MORITZ WEISS KLEZMER TRIO

Freitag 31. Juli, 19.00 Uhr
Burgruine Hohenburg, Oberdrauburg
(wenn es das Wetter nicht erlaubt in der Pfarrkirche Oberdrauburg,
Beginn 20.00 Uhr)

Moritz Weiß, Klarinette | Niki Waltersdorfer, Gitarre & Perkussion | Maximilian Kreuzer, Kontrabass

Wetterumschwung

„Musik ist dazu da, unsere Seele in Schwingungen zu versetzen und uns in andere Sphären zu bringen.“ (Moritz Weiß).

Klezmer ist die Musik der osteuropäischen Juden (Aschkenasim), deren Wurzeln bis ins Mittelalter zurückreichen. Die Klezmorim genannten Musiker wanderten von Stetl zu Stetl und spielten bei Festen und besonderen Anlässen auf.

In respektvoller Verneigung vor der jüdischen Musiktradition lässt das Trio den Klezmer auf andere Formen und Stile treffen. Behutsam und virtuos vermischen ihn die drei jungen Steirer mit Elementen aus Jazz und Klassik zu einem gefühlvollen Klang, der ein Tor hin zu neuen Sphären öffnet. 

Moritz Weiß gründete das Trio 2015 als 19-Jähriger, und es durfte sogleich bei namhaften Festivals wie Styriarte, Jazzliebe u.a. auftreten, in der Sargfabrik, im Porgy&Bess und im Wiener Konzerthaus.

Im Förderprogramm NASOM („New Austrian Sound of Music“) des Österreichischen Außenministeriums repräsentiert das Moritz Weiß Klezmer Trio die österreichische Musikszene im Bereich “World Music” im Ausland. 


Via Iulia Augusta special:
Geführter Ortsspaziergang und Wanderung zum Konzertort
Treffpunkt: 17.30 Uhr am Marktplatz

Patenschaft
DR. ERICH DABERNIG
LIEBHERR HAUSGERÄTE LIENZ